15 Jun

Workshops zur Gewaltfreien Kommunikation in der UdK Berlin


Am 15. Juni 2017 fanden im Rahmen des Gesundheitstages zwei meiner Workshops zur GfK – Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg in der Universität der Künste Berlin statt.

 

© Praxis Der Zuhörer - Steffen Zöhl, 2017

 

Von Wölfen und Giraffen – die Sprachmodelle und Ansichten der beiden Modellvertreter kennzeichnen jeweils eine Grundhaltung bzw. eine Kommunikationsweise. Gewaltfreie Kommunikation (Giraffensprache) ist für viele mehr eine Lebenseinstellung und grundsätzliche Haltung zur sozialen Interaktion als eine Kommunikationstechnik. Es geht wesentlich um die menschliche Verbindung, Empathie und das Erkennen und Akzeptieren eigener und fremder Bedürfnisse – ohne diese zu bewerten.

 

 

Teilnehmer des Workshops konnten einen ersten Eindruck gewinnen, wie die Gewaltfreie Kommunikation eine konfliktträchtige Kommunikation beeinflusst und was sie bewirken kann.

 

Inhalte des Workshops :

  • Grundideen der GfK von Marshall B. Rosenberg
  • Die 4 Komponenten / Der Prozess
  • Beobachtung(en)
  • Gefühl(e)
  • Bedürfnis(se)
  • Bitte(n)
  • Killerphrasen
  • Rat-Schläge
  • Was Kommunikation erschwert

 

Über das rege Interesse, den Austausch während und nach dem Workshop und die sehr angenehme Atmosphäre habe ich mich sehr gefreut.

(© Praxis Der Zuhörer – Steffen Zöhl, 2017)

(Visited 14 times, 1 visits today)
Workshops zur Gewaltfreien Kommunikation in der UdK Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Workshops zur Gewaltfreien Kommunikation in der UdK Berlin