14 Nov

Das Weihnachtslicht (Therapeutische Geschichte) 3/8

Ein Weihnachtslicht ist eine besondere Erscheinung. Es leuchten zwar zur Weihnachtszeit viele Lichter, aber Weihnachtslichter leuchten, wo menschliche Wärme, Herzlichkeit und Liebe sich zeigen. Dabei ist ein Weihnachtslicht nicht unbedingt heller oder größer als andere Lichter und es leuchtet auch nicht nur im Dezember. Es ist aber ein Licht, das so voller Wärme leuchtet, dass es Menschen berührt und Herzen wärmt.

 

Praxis Der Zuhörer - Steffen Zöhl

 

3. Licht „Der Engel“ – gewidmet dem Institut Christoph Mahr

Eines Abends lief ich noch durch den Park und setzte mich irgendwann auf eine Bank, um das Licht der untergehenden Sonne zu bewundern. Plötzlich setzte sich eine junge Frau neben mich. Ich hatte keine Ahnung, wo sie her kam, aber ich verspürte sofort eine besondere Anziehung. Auch die Frau schien und etwas in mir zu sehen und wir unterhielten uns eine Weile. Sie lächelte mich an. Ich war von ihrem Lächeln augenblicklich bezaubert und lächelte zurück. Ich spürte wie mein Herz schneller schlug und sich eine tiefe Wärme in mir ausbreitete. Dann schauten wir uns in die Augen und näherten immer mehr. Wie in Zeitlupe kamen sich unsere Lippen näher, bis sie sich zum ersten Mal zu einem Kuss vereinten. Ein unglaubliches Gefühl vollkommener Liebe, Geborgenheit und Glücks durchströmte mich. Ich war sofort beseelt und überglücklich. Sie musste ein Engel sein, da war ich mir sicher. Die Nacht war lau und wir saßen die ganze Zeit dort, erzählten, küssten uns und sahen irgendwann die Sonne gemeinsam aufgehen.

Als der Morgen kam, musste sie gehen und ich wurde sehr traurig. „Du hast mich die vollkommene Liebe eines Engels spüren lassen und nun lässt Du mich zurück. Wie sollte ich jemals wieder glücklich werden und lieben können?“, fragte ich tieftraurig.

Sie sah mich verwundert an und dann lächelte sie „Engel? Ich kann Dir nur spiegeln, was Du bereits in Dir trägst. Das, was Du spürtest, kam alles von Dir. Du trägst so viel Liebe in Dir.“ Dann ging sie und ich kenne weder ihren Namen noch ihre Adresse. Ich habe sie nie wieder gesehen. Doch jedes Mal, wenn ich an der Parkbank vorbei komme, sehe ich ein Leuchten und erinnere mich an die einzigartige Begegnung.

Ein Weihnachtslicht wurde an diesem Abend geboren und ein Funken davon lebt in meinem Herz weiter.

 

 

Gefallen gefunden und neugierig geworden? Diese und viele weitere Geschichten für Groß und Klein gibt es in meinem Buch

 

(© Praxis Der Zuhörer – Steffen Zöhl, 2016)

 

 

 

 

(Ansichten 106, 1 Ansichten heute)
07 Nov

Das Weihnachtslicht (Therapeutische Geschichte) 2/8

Praxis Der Zuhörer - Steffen ZöhlEin Weihnachtslicht ist eine besondere Erscheinung. Es leuchten zwar zur Weihnachtszeit viele Lichter, aber Weihnachtslichter leuchten, wo menschliche Wärme, Herzlichkeit und Liebe sich zeigen. Dabei ist ein Weihnachtslicht nicht unbedingt heller oder größer als andere Lichter und es leuchtet auch nicht nur im Dezember. Es ist aber ein Licht, das so voller Wärme leuchtet, dass es Menschen berührt und Herzen wärmt. Von acht dieser Weihnachtslichter will ich Euch berichten.


2. Licht „Wie man Rechnen lernt“ – gewidmet meinen Eltern

Björn geht gerne in die Schule und er mag seine Klassenlehrerin. Heute steht Rechnen auf dem Stundenplan. Die Lehrerin fragt ihn „Du hast eine Tafel Schokolade mit 5 Reihen je 3 Stück Schokolade. Als Du gerade eine Reihe abgebrochen und gegessen hast, kommt ein Freund und bitte Dich auch um eine Reihe. Wie viel Stücke bleiben Dir dann noch?“ Björn überlegt und antwortet „6“.

Die anderen Kinder lachen. Die Lehrerin schaut ihn fragend an und will ihm helfen. „5 Reihen mal 3 Stück sind 15.“, sagt sie. Björn nickt. „Eine Reihe sind immer 3 Stücke. Und 15 minus 3 minus 3 …“, fährt sie fort. “… sind 9. Ich weiß.“, antwortet Björn wie aus der Pistole geschossen und lächelt, “… aber das haben Sie mich nicht gefragt.“ Die Lehrerin schaute ihn verblüfft an und die anderen Kinder waren plötzlich still.

„Sie fragten, wie viel Stücke ich noch haben würde, wenn mich ein Freund nach einer Reihe Schokolade fragen würde, nachdem ich schon eine Reihe gegessen habe.“, lächelte er. „15 minus 3 sind 12. Und wenn mich dann ein Freund fragt, würde ich mit ihm teilen. Er würde von mir die Hälfte bekommen. Daher blieben mir noch 6.“, sagte er weiter.

Nun war es die Lehrerin die lächelte und in ihren Augen sammelten sich ein paar Tränchen. Dann sagte sie „Ja, da hast Du recht lieber Björn. Heute habe ich einmal neu rechnen gelernt.“

Es schien ihr, als ob der Klassenraum plötzlich etwas heller war. Und ein Weihnachtslicht leuchtete in ihrem Herzen.

 

Gefallen gefunden und neugierig geworden? Diese und viele weitere Geschichten für Groß und Klein gibt es in meinem Buch

 

 

 

 

(© Praxis Der Zuhörer – Steffen Zöhl, 2016)

 


14059 , Hypnose bei Angst Panik Stress in Charlottenburg , achtsam , Achtsamkeit , Angst , Angst vor Zahnarztbesuch , Angst vorm Zahnarzt , Ängste , Ängste überwinden , angstfrei , Berlin , Coaching , Durchbruch , Beziehungsprobleme , Eheprobleme , Eifersucht , eifersüchtig , einsam , Einsamkeit , Empathie , Entspannung , entspanne , erleichtert , Gesprächstherapie , Gesprächstherapie Rogers , glücklich , Halt , Heilpraktiker für Psychotherapie , Hilfe , hoffnungslos , HPP , Humor , Hypnose , Hypnosetherapie , Hypnotherapie , ICH , Integrative Psychotherapie , Intensivsitzung , Klarheit , Konflikte , Krankheit , Lampenfieber , Liebeskummer , Loslassen , Lösung finden , Lösungswege , Mediation , Motivation , Mut , nach schwerem Unfall , nachhaltige Wirkung , Offenheit , Paartherapie , positiv , Praxis Der Zuhörer Charlottenburg, Probleme , Prüfungsangst , Psychotherapie , reden , Ressourcen , Ressourcenarbeit , ruhelos , Schmerz , selbstbestimmt , Selbstbewusst , Selbst-Bewusst-Sein , Sitzung , Steffen Zöhl , Sterben , stirbt , Stress , stressfrei , Teambildung , Therapeutische Hypnose , Therapie , Therapiegespräch , tiefgründig , Tod , tot , Trauer , traurig , Trennungsschmerz , überfordert , Unfall , unglücklich , unsicher , Unterstützung , verändern , Veränderung , Veränderungen , verletzt , Verlust , verständnisvoll , verstehen , Vertrauen , vertraulich , verzweifelt , vorurteilsfrei , weinen , Wie kann ich meine Prüfungsangst , Wundtstr. 5 , wütend , Zahnarzt , Zahnarztangst , zuhören , Zuhörer , jemand zuhört , Zukunft , Zuversicht , Zweifel , Angststörung , Angst loswerden , angstfrei , Angstzustände , Panik , Panikattacke , Panikattacken , Hypnose bei Angststörung , Hypnose Angstzustände , Hypnose gegen Panikattacken , Hypnosetherapie gegen Angst , angstfrei leben , Platzangst , Höhenangst , Prüfungsangst , Flugangst , Redeangst , Verlustangst , Bindungsangst , Existenzangst , schüchtern , Schüchternheit , Praxis Der Zuhörer – Steffen Zöhl Charlottenburg , Angst Hypnose Charlottenburg , Vortrag Prüfungsangst, Vortrag Angst , Wundtstr. 5, Wie funktioniert Hypnose? , Erfahrung Hypnose , #Lebe_Dein_Leben , Therapie Berlin Charlottenburg , therapeutische Hilfe Berlin Charlottenburg , wieder Freude erleben , unglücklich verliebt

(Ansichten 130, 1 Ansichten heute)
31 Okt

Das Weihnachtslicht (Therapeutische Geschichte) 1/8

Ein Weihnachtslicht ist eine besondere Erscheinung. Es leuchten zwar zur Weihnachtszeit viele Lichter, aber Weihnachtslichter leuchten, wo menschliche Wärme, Herzlichkeit und Liebe sich zeigen. Dabei ist ein Weihnachtslicht nicht unbedingt heller oder größer als andere Lichter und es leuchtet auch nicht nur im Dezember. Es ist aber ein Licht, das so voller Wärme leuchtet, dass es Menschen berührt und Herzen wärmt.

Von acht dieser Weihnachtslichter will ich Euch berichten.

 

Praxis Der Zuhörer - Steffen Zöhl

 

1. Licht „Das schönste Wort“ – gewidmet meinem Bruder

Ein alter Mann schaute eines Abends aus dem Fenster in den Sternenhimmel. Er erinnerte sich an so viele schöne, glückliche und auch traurige, besondere und berührende Momente in seinem Leben. Sein Herz war so voller Dankbarkeit und Freude.

Nur das Bild seiner Frau auf dem Tisch ließ immer mal wieder eine Träne seine Wangen herunterlaufen. Sie wäre so glücklich gewesen, ihren Enkel jetzt laufen zu sehen.
Als sein kleiner Enkel zur Tür hereinkam, war er so stolz, glücklich und nahm ihn sofort in seine Arme. „OPA“ war das schönste Wort in seinen Ohren, wenn es aus dem Mund seines Enkels kam.

Und jedes freudige Strahlen lies sein Herz aufgehen und seine Augen leuchteten. Und jedes Leuchten in seinen Augen war ein Weihnachtslicht.

 

Gefallen gefunden und neugierig geworden? Diese und viele weitere Geschichten für Groß und Klein gibt es in meinem Buch

 

 

 

 

 

(© Praxis Der Zuhörer – Steffen Zöhl, 2016)

 

 

 

 

(Ansichten 149, 1 Ansichten heute)