16 Mrz

Workshop “Kommunikation in schwierigen Situationen” in der TU Berlin

TU Berlin Kommunikation in schwierigen Situationen März 2020

 

Vom 11.03. bis 12.03.2020 fand mein Workshop “Kommunikation in schwierigen Situationen” in der Technischen Universität Berlin statt. Nach einer Einführung in verschiedene Aspekte von Kommunikationstheorien erprobten die Teilnehmer_innen das Erlernte in Kleingruppen.

 

Mein Workshop "Motivation mein Motor" in der Technischen Universität Berlin

 

Mit Erlaubnis einer Teilnehmerin veröffentliche ich hier ihr Feedback, über das ich mich sehr gefreut habe:

Ich persönlich fand den Theorieteil interessant und informativ, … ich denke du hast da ja auch ein Gespür dafür, wer was mag oder nicht und weißt das sehr wohl zu dosieren, hierfür noch ein Dankeschön … Deine Erzählungen waren sehr anschaulich, lustig und ich habe gerne zugehört … … ich werde mir dein Handout in Ruhe ansehen…

 

 

 

 

Der Workshop behandelte u.a. die Themen:

  • Was ist Kommunikation?
  • Die 5 Axiome von Paul Watzlawick
  • Was sind schwierige Situationen?
  • Gewaltfreie Kommunikation (Marshall B. Rosenberg)
  • Beobachten/Wahrnehmen vs. Bewerten
  • Werte und Bewertungen
  • Männliche und weibliche Kommunikation
  • Kommunikationstypen
  • Sprachebenen (Friedemann Schulz von Thun)
  • Metamodell der Sprache (NLP)
  • Aktives Zuhören (Beschwerdesituation)
  • Was macht schwierige Situationen “schwierig”?
  • Blickwinkel, Trigger, Reizworte
  • emotionale Verletzung, Missverständnisse
  • verbales Aikido – manipulative Techniken und ihre Abwehr

 

Die Seminarteilnehmer_innen konnten dadurch

  • Grundlagen der Kommunikation (Theorien, Modelle) erarbeiten
  • Verhalten in schwierigen Situationen lernen
  • die Grundidee Gewaltfreier Kommunikation kennenlernen
  • schwierige Situation erkennen
  • eine souveräne Kommunikation erlernen
  • lernen, manipulative Rhetorik zu erkennen und abzuwehren

 

Vielen Dank an Sabine Patschorke für die freundliche Unterstützung.

 

 

(© Praxis Der Zuhörer – Steffen Zöhl, 2020)

 

 

 

 

(Ansichten 39, 1 Ansichten heute)
01 Okt

Workshop “Motivation mein Motor” in der TU Berlin 2018

Mein Workshop "Motivation mein Motor" in der Technischen Universität Berlin 2018

 

Am 27. September 2018 war es wieder soweit. Mein Workshop “Motivation mein Motor” in der Technischen Universität Berlin fand mit neuen Elementen statt.

 

Mein Workshop "Motivation mein Motor" in der Technischen Universität Berlin

 

Ein neuer Bestandteil war das Verbiegen eines Esslöffels, was ich sonst in meinem separaten Workshop “Grenzen überwinden – Erstaunlich, was alles möglich ist” anbiete.

 

Mein Workshop "Motivation mein Motor" in der Technischen Universität Berlin 2018

 

Die Teilnehmer/innen und ich hatten viel Spaß und es gab viele Übungen und Selbsterkenntnisse über die eigene Motivation. Jede/r Teilnehmer_in erarbeitete in einem persönlichen Arbeitsheft die eigenen Motivatoren und Ressourcen und den Umgang mit diesen.

 

Motivation, sich selbst zu motivieren, lernt man nicht an einem Tag oder in einem Workshop. Man kann jedoch mit einem ersten Schritt beginnen, Impulse bekommen und z.B. ein Motivationstagebuch beginnen (ein Geschenk an die Teilnehmer_innen von mir).

Es geht mir im ersten Schritt darum, das Bewusstsein der Teilnehmer_innen für all die Motivatoren in unserem Leben zu schaffen und zu schärfen. Viele positive und stärkende Aspekte nehmen wir oft als gegeben hin und schenken Ihnen keine oder nur wenig Beachtung.

 

 

 

Der Workshop behandelte die Themen

  • Motivation und Ressourcen
  • intrinsische und extrinsische Motivation
  • Motivatoren und Hygienefaktoren – Zwei-Faktoren-Theorie (Herzberg)
  • Was motiviert mich? Was demotiviert mich?
  • Umgang mit (De)Motivatoren
  • Was sind meine Ressourcen?
  • Motivations- und Ressourcenbilanz
  • Was begeistert mich? Wie begeistere ich?
  • Motivation und Erfolg

 

Die Seminarteilnehmer_innen konnten dadurch

  • ihre persönliche Motive finden, die sie jeden Tag aufs Neue motivieren
  • ihre motivierenden und demotivierenden Faktoren (er)kennen
  • lernen, ihre Ressourcen bestmöglich einzusetzen und ihr ein eigenes
  • Motivationstableau zusammenzustellen
  • Begeisterung und Engagement als Schlüssel für den beruflichen Erfolg entdecken
  • Strategien zur Selbstmotivation entwickeln

 

Vielen Dank an Sabine Patschorke und Antje Kürschner für die freundliche Unterstützung.

 

 

(© Praxis Der Zuhörer – Steffen Zöhl, 2018)

 

 

 

 

(Ansichten 82, 1 Ansichten heute)
28 Sep

Dozent bei campus naturalis

© Praxis Der Zuhörer - Steffen Zöhl, 2016

 

Seit September bin ich nun auch Dozent bei campus naturalis Berlin und habe als ersten Schritt die internen Prüfungen (mündlich und schriftlich) im Rahmen der Vorbereitung auf die Überprüfung der angehenden Heilpraktiker_innen für Psychotherapie abgenommen.

 

 

 

Prüfer für interne Prüfung Heilpraktiker Psychotherapie campus naturalis Berlin

 

Im Vorfeld dieser Tätigkeit habe ich die Neukonzipierung der mündlichen und schriftlichen (campus naturalis-internen) Prüfungen für alle Standorte in Deutschland als Projekt übernommen. Mein Ziel war dabei, die Aufgaben noch näher an die realen Bedingungen (in Berlin) einer Überprüfung anzupassen.

 

 

Es war toll, meine Erfahrungen der letzten Jahre in dieses Projekt einbringen zu können.

Ebenso sammle ich dabei Eindrücke, was für ein Prüfungscoaching erforderlich und sinnvoll ist, um meine Prüfungscoachees optimal vorzubereiten und ggf. das Thema Prüfungsangst zu bearbeiten.

 

 

Prüfer für interne Prüfung Heilpraktiker Psychotherapie campus naturalis Berlin

 

 

Mein besonderer Dank gilt Maria Molito und Joyce Fasan für die Unterstützung vorab und die freundliche Aufnahme vor Ort sowie Stefan Reiber und Meike Blonn für die Begleitung als Beisitzer/in bei den Prüfungen.

 

Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit.

 

 

 

 

(© Praxis Der Zuhörer – Steffen Zöhl, 2017)

 

 

 

(Ansichten 178, 1 Ansichten heute)
20 Jun

Trainer Hypnoseausbildung

© Praxis Der Zuhörer - Steffen Zöhl, 2016

 

Vor einer Weile hat mich eine befreundete Hypnotiseurin für ein Ausbildungskonzept begeistert, für das ich nun als Trainer/Ausbilder für Hypnose  bei Hypnose-Seminare-Berlin.de mitarbeite.

Ein Team von Trainer, Experten in verschiedenen Bereichen, bilden in Kleingruppen praxisnah und mit hohem Übungsanteil aus.

 

 

 

“Von Experten für Experten und all jene, die es werden wollen.”

 

Aktuell unterrichte ich dort

 

Weitere Blöcke sind geplant.

 

Aktuelle Termine zu diesen und meinen eigenen Veranstaltungen gibt es hier.

 

(© Praxis Der Zuhörer – Steffen Zöhl, 2017)

 

 

 

(Ansichten 62, 1 Ansichten heute)